HOPPE Kunststoffspritzerei und Formenbau GmbH & Co. KG beantragt Eigenverwaltungsverfahren


Aschheim bei München, 14 Okt. 2019

Die Berliner Schlemmer-Tochter HOPPE, die sich auf Hochpräzisionsspritzgussteile für die Automobil- und Elektroindustrie fokussiert, hat zum 10. Oktober ein Eigenverwaltungsverfahren eingeleitet.

Die aktuelle konjunkturelle Lage in der Automobilbranche sowie eine damit verbundene kritische Auslastungssituation hatten zur Zahlungsunfähigkeit geführt. Mit der Eigenverwaltung soll das Unternehmen unter Geschäftsführung von Martin Liefländer saniert werden. Schlemmer hatte HOPPE 2014 mit dem Ziel übernommen, den Fortbestand des bereits in kritischer finanzieller Situation befindlichen Unternehmens zu sichern.

„Wir sind zuversichtlich, dass es uns durch dieses Sanierungsverfahren gelingen wird, die Zukunft des Unternehmens langfristig zu sichern“, erklärt Martin Liefländer, General Manager bei HOPPE. „Durch die Eigenständigkeit haben wir außerdem die Möglichkeit, unser Produktportfolio in andere – auch automobilunabhängige – Richtungen zu erweitern.“

 

Herunterladen

Press Contact

Louisa Hackmann

Einsteinring 10
85609 Aschheim

+49 8121-804 1526
louisa.hackmann@schlemmer.com